Aktien News – Weltpolitische Alarmsignale

Aktien News
Bild: Pixabay/TheDigitalWay

Nordkorea testet weiterhin seine Atomraketen und Amerika bombardiert Syrien, was nicht gerade zur Entspannung der Ost-West-Beziehung beiträgt. Sicherlich, der neu gewählte amerikanische Präsident Trump hat mehrfach kundgetan, dass sich die USA in Zukunft nur noch um eigene Belange kümmern wolle. Allerdings hat Trump seine Einstellung anscheinend mit dem militärischen Schlag in Syrien zumindest zum Teil revidiert. Broker werden aufgrund der weltpolitischen Alarmsignale mit entsprechenden Reaktionen der Märkte gerechnet haben. Doch wie den Aktien News zu entnehmen ist, blieben Wirtschaft und Börse, abgesehen von einem leicht gestiegenen DAX, erstaunlich ruhig.

Auch auf der „Stuttgarter Invest“ herrscht Gelassenheit

Auch auf der kürzlich stattgefundenen größten deutschen Messe für Finanzen und Geldanlagen, die „Stuttgarter Invest“, waren die weltpolitischen Ereignisse ein Thema. Doch auch hier blieben sowohl Experten als auch Anleger laut den neuesten Aktien News, trotz der aktuellen außenpolitischen Brisanz, verhältnismäßig gelassen. So waren die meisten Privatanleger auch mehr an der Entwicklung der Kurshöhen sowie am Ausloten von lohnenden Investmentmöglichkeiten interessiert.

Investoren interessiert nur die Rendite

Laut einer repräsentativen Messeumfrage die Erwartungen der Investoren hinsichtlich der Rendite recht ausgeprägt. So rechnen rund 50 Prozent der Anleger mit einer Rendite von mehr als sieben Prozent im Jahr. Hingegen sehen 25 Prozent der Privatinvestoren eine Rendite von fünf bis sieben Prozent als realisierbar. Nur zehn Prozent der Messebesucher gehen von einer Rendite von bis zu drei Prozent aus. Dabei waren fast die Hälfte der privaten Investoren bereit, auch ein größeres Risiko einzugehen.

Dennoch darf nicht vergessen werden, dass das Damoklesschwert nach wie vor über der Weltwirtschaft schwebt. Es ist daher nicht auszuschließen, dass es doch noch zu einer Konsolidierungsphase und den damit verbundenen Kursrückgängen kommt. In einigen Aktien News wurde bereits auf Sentiment-Indikatoren hingewiesen, die eine entsprechende Entwicklung in Aussicht gestellt haben.

Fazit: Aktiengewinne einstreichen und Gold kaufen

Finanzexperten empfehlen wenigstens teilweise Aktiengewinne zu realisieren und eine verhältnismäßig hohe Liquidität zu sichern. Zudem sollte sich jeder Privatanleger einen gewissen Bestand an physischem Gold zulegen. Sollte die Börse aufgrund der US-Politik doch noch in die Knie gehen, ist davon auszugehen, dass die Goldpreise aufgrund von Panikkäufen in die Höhe schnellen.

Aktien News – Weltpolitische Alarmsignale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*